OpenStreetMap

From NoName e.V.
Revision as of 11:55, 16 September 2008 by Mømø (talk | contribs) (Best practice)
Jump to: navigation, search

Manche unserer Mitglieder helfen bei http://www.OpenStreetMap.org mit. Es geht darum, eine freie Straßenkarte zu erstellen, die zum einen detailreicher und korrekter/vollständiger ist als die vorhandenen Karten und zum anderen frei verwendbar (unter Creative Commons-Lizenz). Natürlich macht das Mappen auch Spaß ;).

Hier sind die Menschen, die mitmachen

Best practice

  • Ideal im Auto: GPS-Maus + Notebook + JOSM + LiveGPS-Plugin + Surveyor-Plugin
    Das LiveGPS-Plugin holt sich direkt von gpsd die Koordinaten, welche die GPS-Maus anliefert. Diese Punkte solltest du automatisch speichern, indem du das im Menü aktivierst. Zusätzlich solltest du Surveyor aktivieren, bei welchem du schnell via Hotkey waypoints erstellen kannst inklusive Namen.
    • Das Notebook braucht natürlich funktionierendes Bluetooth, sofern die GPS-Maus keinen USB hat
    • josm ist der Java OpenStreetMap Editor. Debian- und Gentoo-Pakete existieren. Plugins lädt er eigenständig herunter, sobald man sie aktiviert.
    • Ich muss bei mir xgps im Hintergrund laufen lassen, damit gpsd GPS-Daten überträgt.
  • Ideal zu Fuß: GPS-Maus + Nokia Communicator + Software:
    • Es existiert eine Software für Symbian Telefone (WhereAmi), mit der man waypoints eingeben kann und die GPS-Daten loggt. Der Vorteil ist, dass man eventuell schneller tippen kann, da man zwei Hände benutzen kann. Für S60 und UIQ kann man auch Fotos machen für Waypoints. Für diverse Features wie die Benutzung des internen GPS muss diese aber signiert werden
    • MapNav kann Waypoints + Tracks anlegen sowie wahlweise im Hintergrund Yahoo, Google Maps, OSM und diverse andere Dienste nach Kartenmaterial befragen.
    • Eine Übersicht über weitere GPS-taugliche Software, die auch den internen GPS-Empfänger neuerer Geräte nutzen kann, findet sich unter [1]

Tips

  • Das Zusammenklicken der Tracks in JOSM nach dem eigentlichen Sammeln der Punkte dauert mindestens genausolange, wenn nicht noch länger
  • Zum Vermeiden von häufigem Abfahren/Ablaufen der selben Strecke ist mindestens eine ortskundige Person eine große Hilfe ;)
  • Sofern in dem Gebiet noch gar nichts gemapped ist, hilft ein Ausdruck von Google Maps, ein Stadtplan o.ä., sich eine grobe Orientierung zu verschaffen. Natürlich darf man die Daten nicht von dort übernehmen!
    • Dies ist rechtlich mehr als bedenklich. Besser ist es, erst einmal die größeren Straßen zu mappen und sich damit dann Orientierung zu verschaffen.
  • "viking" ist ein nettes Programm um Kartendaten zu vergleichen/anzuzeigen (OSM, Google Maps, GPS-Daten, ...)

Hilfreiche Links