IPv6

From NoName e.V.
Jump to: navigation, search

Tunnel bekommt man von:

  • HE (Hurrican Electrics, geringer Durchsatz, sehr gute Latenz, sehr wenig Bürokratie, muss direkt auf dem router laufen oder der router muss protocol 41 forwarden können).
  • go6 (hoher Durchsatz, eher schlechte Latenz, eigener Client nötig (frei))
  • SixXS (relativ viel Bürokratie (eigene Währung, Tunnelendpunkte müssen dauerhaft pingbar sein, etc...), client names aiccu)

IPv6-Resourcen

  • IPv6-fähige public nameserver:
    • 2001:1458:e008:1::2 (ns-v6.cern.ch)
    • 2a01:138:a00f:201::2 (ns01.tow5.interdose.net)
    • 2a01:138:a00f:400::2 (ns02.tow5.interdose.net)
    • derzeit down: 2001:4ce8::53 (dns.as250.net)
  • IPv6-fähiger Debian-Mirror: ftp.be.debian.org (2001:6a8:a40::21:)